Aktuelles

Singen Gesang Jodeln

Einzel- und Gruppenunterricht

Singen fördert die körperliche und geistige Gesundheit. Es hebt das Selbstwertgefühl und stabilisiert das seelische Gleichgewicht. Während des Singens sind wir ganz in der Gegenwart. Singen verbindet uns mit anderen

Singen macht munter und Spaß.
Beim Singen geht einem das Herz auf.

Das Singen am Morgen verleiht der Stimme Präsenz, Strahlkraft und Tragfähigkeit, die den Tag über wirken. Was beim abendlichen Singen in den Schlaf hineingeht, können wir am Morgen in den Tag hineinnehmen: Gehobene Stimmung, Energie und Elan.

„Singend in den Tag“ 

Offene Singgruppe wöchentlich mittwochs 8.30 bis 10.00 Uhr. Ferien ausgenommen

Kanons, Circle Songs, Chants, mehrstimmige Lieder, Jodler und Improvisationen

Deutsch, bayrisch und international

Ohne Vorkenntnisse

Mit Elementen aus Stimmbildung und Stimmtherapie zur Befreiung der Stimme, zum lockeren Ansingen der Höhe, zur treffsicheren Intonation, zu einem tragfähigen Piano und zur brillianten Kraft in der Lautstärke. Liedtexte und Melodien werden über Vor- und Nachsingen (call and response), über Hören und Wiederholen erlernt. Notenblätter stehen für zuhause zur Verfügung, werden aber während des Singens nicht ( oder nur selten) verwendet. Das Erlernen der Lieder über die Ohren hat den Vorteil, sich von vorne herein auf das Hören, Zuhören und das Miteinanderklingen einzustellen.

Ort: Gemeindesaal der alt-katholischen Kirche Blumenstr. 36/ Ecke Pestalozzistrasse, 80331 München. Eingang: Fußgängerampel, linke Seite der Kirche, Treppe nach unten

Ruth Seebauer, Singgruppenleiterin, Tel 089/ 2021099 im(at)stimmfluss.de

Kosten: € 10,-

Jodelworkshops und – kurse

Interview von Antonia Schlosser mit Ruth Seebauer über Jodeln – mit „Singend-in-den-Tag“ am 20.7.2016 AS__Jodelinterview
Über Jodeln eine Sendung als Podcast vom Bayrischen Rundfunk vom Februar 2015 hier zu hören und über Jucherzer vom Februar 2016
Jodelimpro Ruth Seebauer 2016 als Klangkostprobe:

Jodeln und Juchzen überwindet weite Entfernungen in den Bergen
verneigt sich vor der Natur und drückt kraftvoll Freude aus.

Im Workshop singen wir kraftvolle, lustige und stade Klänge. Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Mit verschiedenen lokalen Ausprägungen ist das Jodeln eine ethnische Singform, die sich besonders in gebirgigen Landstrichen vorfindet: So in Bayern, Österreich und der Schweiz, aber auch in Lappland, der Türkei, im Iran oder in den USA – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Auch in Afrika verwenden die Pygmäen diese Art von Kehlkopfgesang.

Das Zulassen des „Schnacklers“, des „Registerbruchs“, kann das Tor zu befreiendem Lachen und zu Freude öffnen. Jodeln und Juchzen sind in hohem Maße lebensbejahend und bringen die Lebensenergie in Schwung.

Humorvolle Übungen helfen dem Jodellaien, sich mit dem Phänomen des lockeren Kehlkopfes vertraut zu machen und die stimulierende Wirkung bei sich zu erleben. Jodelprofis steigen auf ihrem jeweiligen Niveau ein, genießen den Zusammenklang und entdecken vielleicht für sich noch Unbekanntes.

Ort und Termine werden bekanntgegeben und stehen unter „Aktuelles“.

Vollmondjodeln in den Bergen

Verbunden mit einer Wanderung auf einen Berg, den Lauten der Natur und der Tiere lauschend Singen und Jodeln unter freiem Himmel in die Nacht hinein. Übernachtung auf einer Hütte.

Termine werden bekannt gegeben

Vollmond Jodeln und Singen

Events an besonderen Orten, Orte mit passender Akustik, wie Kirchen oder Fußgängertunnels, Orte mit erhebendem An- oder Ausblick auch in der Stadt, etwa von der Anhöhe des Leopoldparks oder über den Dächern von München. In der „Höhe“ lässt sich gut singen, besonders bei Vollmond

Termine und Orte werden bekannt gegeben

Jodeln und Wandern

Als Tagestour oder mit Übernachtung auf einer Hütte mit Jodeln in der Natur.

Termine und Orte werden bekannt gegeben